Zu gut für die Tonne! - Dialog zur Vermeidung Lebensmittelabfällen in der Außer-Haus-Verpflegung

20. Februar 2019 09:30 – 17:00
Ort: Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, Wilhelmstraße 54, Berlin
Kategorie: Forum

Ihre Mitwirkung am nationalen Dialogforum

Wir laden Sie herzlich dazu ein, mit uns in einem nationalen Dialog „Zu gut für die Tonne! – Dialog zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen in der Außer-Haus-Verpflegung“ die Thematik der Vermeidung von Lebensmittelabfällen in der Außer-Haus-Verpflegung systematisch in Angriff zu nehmen. Ziel des Dialogforums ist es, positive Beispiele aus Deutschland und dem Ausland aufzuzeigen, um darauf aufbauend mit den wesentlichen Akteuren branchenspezifische und branchenübergreifende Handlungsleitfäden zu entwickeln sowie gemeinsam verbindliche Ziele zu erarbeiten und zu verabschieden. Die Ergebnisse des Dialogforums werden in die Strategie zur Reduzierung von Lebensmittelverschwendung in Deutschland einfließen. Wir sind uns sicher, dass Sie durch Ihre Erfahrungen einen wesentlichen Beitrag zu diesem Projekt leisten können, und würden uns vor diesem Hintergrund sehr freuen, wenn wir Sie als Teilnehmer/ Teilnehmerinnen gewinnen könnten.

Auftakt am 20. Februar 2019

Ziel des ersten Dialogforums ist es, auf der einen Seite die europäischen und nationalen Rahmen-bedingungen mit Blick auf die zukünftigen Herausforderungen für den Außer-Haus-Markt aufzuzeigen und auf der anderen Seite ausgewählte Aktivitäten und gute Beispiele aus der Praxis aus Deutschland und anderen Ländern vorzustellen. Zentraler Inhalt des ersten Dialoges wird ferner sein, gemeinsam mit den Teilnehmern/ Teilnehmerinnen des nationalen Dialoges der Frage nachzugehen, wie sich der Außer-Haus-Markt den Herausforderungen stellen sollte, in welcher Weise eine Selbstverpflichtung erreicht und nachvollziehbar umgesetzt werden könnte und welche Akteure in diesen Prozess eingebunden werden sollten.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie auf dieser Seite.

Termine

Termin suchen

Werden Sie Mitglied im United Against Waste e.V.

Beteiligen Sie sich aktiv an Projekten und Arbeitsgruppen.

Zum Seitenanfang