3. Dialogforum - Auf dem kulinarischen Weg zur Nachhaltigkeit

06. Juni 2018 09:30 – 19. Juni 2018 18:00
Ort: Technologie- und Gründerzentrum HUB 31, Hilperstraße 31, Darmstadt

Hintergrund des Projektes

Unsere Ernährungsstile und deren Auswirkungen auf Umwelt, Klima und Gesundheit sowie die nach wie vor hohe Verschwendung von Lebensmitteln in Deutschland rücken zunehmend in den Fokus von Politik und Wirtschaft. Ein zentraler Bereich, um Veränderungen in der Ernährung und bei der Verringerung von Lebensmittelverlusten zu erreichen, stellt die Außer-Haus-Verpflegung dar. Ziel der Dialogforen ist es, konkrete Handlungsempfehlungen für Politik und Wirtschaft zu erarbeiten und konkrete Lösungsmöglichkeiten aufzuzeigen, wie ein nachhaltigeres Speiseangebot in der Außer-Haus-Verpflegung realisiert werden kann.

Ziele des dritten Dialogforums

Auf dem dritten Dialogforum sollen vertieft die ersten Ergebnisse aus den Modellbetrieben sowie aus den politischen Handlungsempfehlungen vorgestellt werden. Im Vordergrund werden hierbei die Weiterentwicklung der Biostädte in Hessen und deren Verknüpfung mit den hessischen Öko-Modellregionen stehen mit dem Ziel, den Bio-Anteil in öffentlichen Einrichtungen einzuführen bzw. zu erhöhen. Weitere Themenschwerpunkte werden die Nachhaltigkeitsberichterstattung“ und „Kommunikation“ bilden. Die Nachhaltigkeitsberichterstattung steht im Bereich der Außer-Haus-Verpflegung noch in den Anfängen, insbesondere mit Blick auf die kleinen und mittleren Unternehmen. Jedoch gewinnt das Thema Nachhaltigkeit auch in diesem Bereich zunehmend an Bedeutung, gegeben durch das steigende Interesse der Konsument/Innen. Wesentliche Themen aus ökologischer Sicht sind dabei die eingesetzten Rohwaren und ihre Auswirkungen auf die Umwelt sowie die anfallenden Lebensmittelabfälle. Zukünftig erscheint es notwendig, regelmäßig, systematisch und offen über nachhaltigkeitsbezogene Belange Bericht zu erstatten, um die vielschichtigen Erwartungen verschiedener Anspruchsgruppen zu begegnen. Geeignete Instrumente zur Erhebung von Kennzahlen und Indikatoren für diesen Bereich wurden in den letzten Jahren entwickelt. Auf dem Dialogforum werden zur Berichterstattung besonders geeignete Instrumente sowie Beispiele aus der Praxis vorgestellt. Neben der Kommunikation über die Nachhaltigkeitserstattung hinaus werden auch Möglichkeiten zur Kommunikation an Mitarbeiter und Kunden dargestellt.

Die Ergebnisse des Dialogforums werden in die Weiterentwicklung der Ressourcenschutzstrategie des Landes Hessen einfließen. Darüber ist von Seiten des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (HMUKLV) vorgesehen, eine dauerhafte Plattform für eine nachhaltige und ressourcenschonende Außer-Haus-Verpflegung in Hessen zu etablieren.

Programm

Den Programmflyer erhalten Sie hier als Download.

Kontakt

Tanja Dräger de Teran
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,

Tel.: 030 311 777–242

Kerstin Weber
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel.: 030 311 777–234

Termine

Termin suchen

Werden Sie Mitglied im United Against Waste e.V.

Beteiligen Sie sich aktiv an Projekten und Arbeitsgruppen.

Zum Seitenanfang